Free Carmen

Die Figur Carmen verkörpert wie keine andere das klassische Flamenco-Stereotyp der unzähmbaren, exotisierten und sexualisierten Frau. Sie ist das Objekt einer männlichen Fantasie, das bis heute der männlichen Deutung unterliegt. Gleichzeitig steht sie sinnbildlich für die Omnipräsenz des Male Gaze und die Erotisierung der Frau im Flamenco.

Anhand der Figur Carmen entlarven Swaantje Gieskes und ihr Team die patriarchalen Muster und Machtstrukturen und entwerfen einen Flamenco, der sich aus dem Korsett der männlichen Perspektive und Einordnung befreit. Es entsteht eine Vielfalt an Motiven und Formen von Weiblichkeit, deren vielschichtige Deutung nicht vom Schönen, Guten und Gekonnten als sexualisierte Kategorien körperlicher Normen bestimmt wird, sondern als authentischer Ausdruck von Stolz und Identität. Das Feuerwerk der Leidenschaft findet woanders statt.

Premiere: 16. Nov 2023, LICHTHOF Theater, Hamburg
Weitere Vorstellungen: 17.-19. Nov 2023

Konzept/Choreo/Tanz

Swaantje Gieskes

Co-Choreo/Video/Tanz

Rosanna Terracciano

Co-Choreo/Tanz

Phyllis Akinyi

Dramaturgische Beratung

Matthias Quabbe

Musik

plastiq

Gitarre

Max Herzog

Bühne

Raphaela Andrade

Outside-Eye

Lisa Rykena, Marco Merenda

Produktionsleitung

Uta Engel

Künstl. Produktionsassist.

Marco Merenda

Grafik

Kevin Visdeloup

Video und Schnitt

Benjamin Hassmann

PR

Sina Rundel

Fotodokumentation

G2 Baraniak

Shows

16 Nov 2023

Premiere · Lichthof Theater, HamburgTickets

17/18/19/20 Nov 2023

Lichthof Theater, HamburgTickets

Gefördert durch: Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Hamburgische Kulturstiftung, Scheherazade Stiftung, Canada Council for the Arts. Die der Produktion vorangegangene Recherche wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.